Naturerlebnisse

12 Orte um die noch unentdecke Natur Balis zu geniessen

Zugegeben einige der spektakulärsten Naturwunder Balis sind nur mit reichlich Mühe zu erreichen.

Dafür sind viele von Ihnen nur sehr selten besucht. Um die unberührte Pracht der Insel der Götter in seiner schönsten Form erleben, solltest Du Dich am besten mit einem ortkundigen Guide auf die Suche begeben. Wenn Du es lieber auf eigene Faust versuchen möchtest, habe ich die Orte bei Google Maps eingetragen: Alle Orte auf der Karte ansehen

Viel Vergnügen bei Deinen Entdeckungen abseits der ausgetretenen Pfade… (Dieser Artikel wird nach und nach erweitert)

Natur im Süden Balis

Auch wenn der Süden der Insel Bali das dichtbebaute touristische Herzstück der Insel ist, so gibt es auch hier noch einige wunderschöne Ecken, die es zu entdecken lohnt.

1-Die Klippen oberhalb des Pantai Melasti (Ungasan)

Pantai Melasti

Einer der faszinierendsten Strände an der Südküste der Insel Bali wird weitgehend von Touristen ignoriert. Dabei finden Hobbyfotografen hier mit den wundervollen Felsformationen und den hohen Steilklippen oberhalb des Pantai Melasti.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Pantai Melasti” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Jimbaran Richtung Süden über die Jl. Raya Uluwatu, dann lins in die Jl. Pura Batu Pageh und schließlich in die Jl. Melasti

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

2- Die Höhlen von Suluban

SulubanPantai Suluban ist bereits als Surferparadies  bekannt. Abseits des Wassers aber findest du den wahren Naturschatz von Suluban. Die Höhlen unterhalb von Suluban verströmen eine mystische Atmosphäre. Kein Wunder, so befinden sie sich doch in der unmittelbaren Umgebung des bedeutsamen Meerestempel Uluwatu.  Du solltest auf jeden Fall den Abstieg zu den Höhlen unternehmen, bevor du am Abend den Sonnenuntergang am Pura Uluwatu Tempel genießt. Mehr fantastische Fotomotive, wirst du anderswo kaum an einem Tag finden.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Pantai Suluban” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Jimbaran Richtung Süden in Richtung des Pura Uluwatus (Jalan Uluwatu). Dort vor dem Tempel die letzte Abzweigung recht in die Jalan Pantai Suluban.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

3 – Felsbecken am Strand von Tegalwangi

Tegalwangi

Ein weiteres Wunder der Natur, das du nicht verpassen solltest ist der Pantai Tegal Wangi Strand. Auf den ersten Blick ein recht steiniger Strand, doch auf den zweiten Blick wird man angenehm überrascht. Wenn Du schon immer einmal von deinem privaten Whirlpool mit Meeresblick geträumt hast, so kannst du am Strand von Tegal Wangi diesem Traum ein kleines Stückchen näher kommen. Mehrere größere Löcher im Gestein, werden ständig vom Meerwasser geflutet, so dass Du schnell das Gefühl hast in einem Whirlpool zu sitzen.

Kurz, ein perfekter Ort für einige außergewöhnliche Bali-Fotos.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Pantai Tegal Wangi” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Jimbaran Richtung Ayana Resort orientieren und etwa 1 Kilometer vorher rechts ab in die Jalan Tegal Wangi. Strecke ist allerdibngs sehr unübersichtlich.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

Auf Entdeckungstour in Zentralbali

4 – Der Secret Canyon nahe Sukawati

Secret Canyon

In der Nähe von Sukawati, gibt es eine heilige, geheime Schlucht, die so unglaublich ist, das sie dich mit Sicherheit begeistern wird.  Die Schlucht wurde durch einen Fluss geformt, der sich tief in das Gestein eingegraben hat und dabei bizarre Felsformationen geschaffen hat.

Auch wenn Du hier faszinierende Fotos machen kannst, solltest Du körperlich in guter Verfassung sein, denn der Untergrund ist häufig nass und rutschig. Dafür bietet sich Dir hier ein faszinierendes Naturerlebnis.

  • andere sehenswerte Orte in der Nähe: Sukawati

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Secret Canyon” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Denpasar in Richtung Osten über die Jl. Prof. Ida Bagus Mantra. Dann Links in die Jl. Raya Rangkan.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

5 – Grüne Klippen in Undisan

undisan

Bereits die Anreise hierher ist wie ein kleines Abenteuer: Vorbei geht es an Reisfeldern, Wäldern und Schluchten, sowie einem Wasserfall in der Nähe. Die grünen Klippen von Undisan sind steil aufragende Felsen, die kmplett mit Moosen bedeckt sind. Diese Felsen bilden eine enge Schlucht. Wenn tief in Dir ein Abenteurer lauert, so kannst Du Dich in die enge Schlucht hervorwagen.

Dahinter wartet eine versteckte Grotte darauf erkundet zu werden. Das ist allerdings nicht ganz ungefährlich. Sicherer ist es einfach das tiefe Grün auf sich einwirken zu lassen und die Ruhe der Natur zu geniessen.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du den grünen Klippen” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Denpasar in Richtung Osten bis nach Bangli. Von dort aus zuerst die Jl. Erlangga und dann die Jl. Raya Besakih ostwärts bis nach Undisan nehmen. Dort weiter fragen.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

 

Weiter Ostwärts

6 – Ein nasses Vergnügen auf dem Damm in Tukad Unda

Tukad Unda Damm

Tukad bedeutet auf balinesisch Fluss und Unda etwa so viel wie „Schicht“. Schichten von Wasser beschreibt den Ort nahe der Stadt Klungkung dann auch sehr gut. Während der Fluss auch für Rafting-Touren genutzt wird, die gerne auch von Touristen genutzt werden, möchte ich Dir hier aber den Damm vorstellen, der eigentlich fast nur von Einheimischen besucht wird.

Die stufenförmige Bauweise des Damms hat hier mehrere Lagen oder Schichten von Wasserterassen. Dadurch ersteht der Eindruck von mehreren hintereinander folgenden Mini-Wasserfällen. Ideal für interessante Fotomotive und bei Balinesen derzeit sehr beliebt für sogenannte „Pre-Wedding“ Fotoshootings.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Tukad Unda Damm” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Denpasar über die Jl. Prof. Ida Bagus Mantra in Richtung Osten nach Klungkung. Richtung Stadtzentrum (Taman Kertha Gosa) orientieren und dann ostwärts über die Jalan Diponegoro bis zum Fluss.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

 

7 – Die grüne Weite – Bukit Belong

Bukit Belong

Das hohe Gras auf den grünen Hügel Bukit Belong steht im Kontrast zum klaren blauen Himmel. Hier angelangt solltest Du einfach eine Zeit lang innehalten und das Naturpanorama genießen. Der Aufstieg zur Kuppe des Hügels ist nicht allzu anstrengend und bietet einen Einblick in das alltägliche Leben des ländlichen Klungkungs. Von oben hast du einen herrlichen Ausblick auf Reisfelder und das Dorf Gunakarsa.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Bukit Belong” bgcolor=”#5a92c8″]

Von Denpasar über die Jl. Prof. Ida Bagus Mantra in Richtung Osten nach Klungkung. Ein Stück hinter Klungkung links in die Jalan Rama abbiegen. Dann kurz darauf wieder rechts und auf den Hügel zuhalten.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

8 – Ein Picknick mit perfektem Überblick

Bukit Asah Bugbug

Es gibt kaum einen besseren Ort für ein Picknick auf Bali als diesen fantastischen Hügel nahe der Ortschaft BugBug.  Bukit Asah – so der Name dieses schrägen Hangs mit Blick auf den Ozean bildet den perfekten Rahmen für ein romantisches Picknick. Die Zutaten kannst du bequem in Candidasa einkaufen.

Wenn Du Frühaufsteher bist, ist Bukit Asah ideal um den Sonnenaufgang bei einem Panoramablick auf den Indischen Ozean, seine Korallenriffe und kleinen Inselchen zu geniessen.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Bukit Asah” bgcolor=”#5a92c8″]

 Von Denpasar in Richtung Osten über Candi Dasa. Dann weiter auf der Hauptstrasse Richtung Amlapura. Im Örtchen Bugbug dann rechts abbiegen. (Am besten vor Ort fragen).

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

9 – Ein beeindruckendes Zusammentreffen von Kultur und Natur – Pura Luhur Lempuyang

Pura Luhur Lempuyang

Einer der ältesten Tempel Balis und bis heute als sogenannter Richtungstempel einer der heiligsten Orte der Insel liegt Pura Luhur Lempuyang auf einer Höhe von 1175 Metern über dem Meer – auf dem Gipfel des gleichnamigen Berges.

Schon die 1700 Treppenstufen – so Du es schaffst sie zu bewältigen – werden Dir wie der Aufstieg in den Himmel vorkommen. Oben angelangt wirst Du ein magischen Ausblick auf wolkenverhangene Berge, immergrüne Täler sowie das blaue Meer haben. Die Zahl der touristischen Besucher ist jedoch gering. Diese epische Reise wird dir ein Gefühl von der engen Verbundenheit zwischen Natur und Religion auf der Insel Bali vermitteln.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Pura Luhur Lempuyang” bgcolor=”#5a92c8″]

Nimm von Denpasar die Strasse Richtung Amlapura. Dann weiter nördlich auf der Strasse Richtung Abang. Vorher jedoch in Tista abbiegen und etwa 8 Kilometer bergauf bis Bunutan.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

Der Norden der Insel Bali

10 – Ein unvergleichlicher Blick auf den Vulkan

Pinggan

Der Batur Vulkan ist zwar der meistbesuchte Berg auf Bali, aber die meisten Besucher bleiben in der Regel in Kintamani, um den Ausblick auf den 1,717m hohen Vulkan zu genießen. Für eine Ansicht des Batur, die noch viel spektakulärer ist, empfehle ich Dir, einen Abstecher in das isoliert gelegene Dorf Pinggan zu machen.

Hier kannst Du die ganze wilde Pracht des aktiven Vulkans in einer einsamen, meditativen Umgebung erleben. Der Gunung Batur zeigt sich am photogensten bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Aber auch nach Einbruch der Dunkelheit kannst Du hier eindrucksvolle Nachtaufnahmen machen – mit den Lichtern des Dorfes Pinggan am Fuße des Berges und einem Himmel voller funkelnder Sterne über dem Gipfel.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du nach Pinggan” bgcolor=”#5a92c8″]

Orientiere Dich zunächst Richtung Kintamani – das kennt jeder auf Bali. Im Dorf Batur nimmst Du dann die Strasse hinab in den Krater und fährst im Uhrzeigersinn um den See. Am Ende des See gelangst Du in das Dorf Songan – dort biegst Du links in die Jalan Serongga ein. Nach etwa 6 Km dann noch einmal rechts.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

11 – Der Geheime Garten von Sambangan

Sambangan

Versteckt im äußersten Norden Balis ist das Dorf Sambangan gelegen. Nur die Einheimischen und eine kleine handvoll Touristen kennen die atemberaubende Pracht des Dschungels und der Wasserfälle in der Nähe von Sambangan. Die auch als Secret Garden (geheimer Garten) bekannte Landschaft besteht aus einer ganzen Reihe von natürlichen Wasserbecken und Wasserfällen, versteckt im üppigen balinesischen Regenwald.

Abgelegene und unberührte – die Landschaft hier zählt zweifellos zu den schönsten auf Bali. Es gibt mindestens sieben Wasserfälle zu erkunden. Um alle zu sehen, solltest Du mindestens drei Stunden für die ausgiebige Wanderung durch die grüne Wildnis im Norden einplanen. Die Becken sind mit kaltem Quellwasser  gefüllt, ideal für eine Abkühlung nach einer langen Dschungel-Wanderung. Einige der Wasserfälle kannst Du sogar als naturbelassene Wasserrutsche nutzen – wenn Du den Mut dazu aufbringst.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zum Secret Garden” bgcolor=”#5a92c8″]

Von der Stadt Singaraja aus südlich (Jl. Srikandi) orientieren und etwa 7 Kilometer folgen. Im Zentrum des Ortes Sambangan fragst Du am besten nach dem genauen Weg.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_medium /]

 

12 – Die Zwillingsseen

BuyanDie beiden Kraterseen Danau Buyan und Danau Tamblingan liegen direkt nebeneinnader – getrennt nur von einem ein Kilometer breitem Waldstück. Diese Seen mit ihrer ruhigen, mystische Schönheit, sind die Lebensquelle für die umliegenden Gemeinden. Die ruhige Atmospäre hier wirkt wahrhaft entspannend. Den besten Überblick über das fabelhafte Landsxchaftspanorama der beiden Seen hast Du vom Ort Asah Gobleg aus.

Wenn Du den Einheimischen zusehen willst, wie sie teilweise noch mit traditionellen Einbäumen fischen – empfiehlt sich eine Trekking Tour rund um einen der beiden Seen. Unterwegs wirst du auf Gruppen von lebhafeten Affen und unzählige Vögel stossen. Hier kannst Du einen der wenigen unberührten natürlichen Lebensräume Balis entdecken.

[dt_sc_icon_box_colored type=”type2″ fontawesome_icon=”map” custom_icon=”” title=”So gelangst Du zu den Zwillingsseen” bgcolor=”#5a92c8″]

Am besten erreichst Du die Zwillingssen von Süden kommend über den Ort Bedugul. Dann folgst Du der Strasse vorbei am Bratan-See und biegst dann links auf die Strasse Richtung Munduk ab.

[/dt_sc_icon_box_colored][dt_sc_hr_med

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.