Kultur entdecken Westbali

Ein Besuch im Pura Taman Ayun – der “schwimmende Tempel” von Mengwi

Mengwi beheimatet den wunderschönen Tempel “Pura Taman Ayun”.

Von der prächtigen Vergangenheit des ehemaligen Königreichs Mengwi zeugt heute noch der Tempel Pura Taman Ayun. Der Tempel liegt umschlossen von einem Lotusteich hinter einer hüfthohen Mauer.


Im Überblick

  • Was macht man hier ? Sightseeing (Tempel), Trekking (Natur)

Der Pura Taman Ayun


Der Pura Taman Ayun ist der zweitgrößte Tempelkomplex der Insel Bali. Interessant ist die Ausrichtung der Schreine, die sich hier nicht wie üblich am Gunung Agung orientiert sondern am Gunung Batukau. Eingerahmt von mit Seerosen bewachsenen künstlichen Kanälen wirkt der Pura Taman Ayun wie eine Insel – daher der Name: Taman Ayun heißt in etwa  »schwimmender Garten«. Die im 17. Jahrhundert erbaute Tempelanlage wurde bei einem Erdbeben schwer beschädigt und mußte daher 1937 komplett restauriert werden.

Eine Brücke führt über den Graben in das Innere des Heiligtums. Bald nach Betreten des inneren Hofes zieht der kulkul (Wachturm mit Alarmglocke) links vom Haupteingang den Blick auf sich. Eine schmale Treppe führt hinauf zu einer geräumigen Plattform, die den besten Gesamteindruck von der ganzen Tempelanlage vermittelt. Das Tempelinnere, in dem 27 Bauwerke stehen und das ausschließlich von Hindus betreten werden darf, ist von einem Wassergraben umgeben und nur über einen kleinen Zugang im Westen zu erreichen.

Der Eindruck eines paradiesischen Gartens drängt sich dem Besucher geradezu auf, wenn man den Duft der Frangipani-Bäume, die das Gewässer säumen und die idyllische Landschaft in Ruhe auf sich einwirken lässt  Wenn man sehr früh am Morgen hierher kommt, dann ist man hier fast für sich allein und kann die friedliche Atmosphäre ungestört genießen. Später am Nachmittag kommen dann die geführten Touren, die meist alle das gleiche Programm anbieten.

Museum Manusia Yadnya


Das Museum , das an das Tempelgelände anschließt, präsentiert eine Ausstellung von Modellen und Fotos, die Einblicke in die Manusia Yadnya-Zeremonicn ermöglicht – die Zeremonien, die die einzelnen Lebensstationen eines Balinesen markieren, beginnend von der Geburt über Zahnfeilungen, Hochzeit bis zum Tod. Nur interessant für Besucher, die wirklich tiefer in die balinesische Kultur einsteigen wollen.

Adresse: Jl Kelurahan Gulingan, Mengwi, Indonesien

Übernachten in Mengwi

Mengwi ist ein ruhiger Ort, der mitten im Ort keinerlei Übernachtungsmöglichkeiten anbietet. In der grünen Umgebung Mengwis kann man aber ein paar ruhige, entspannte Tage verbringen, um die Landwirtschaft und die Agrarkultur der Region Tabanan kennenzulernen. Schön gelegen ist, z.B.das Hotel Puri Taman Sari Villa. Diese Unterkunft liegt nur vier Kilometer nördlich vom Taman Ayun Tempel und ist von herrlich grünen Reisfeldern umgeben. Einer schöner Ort, um ein paar Tage auszuspannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.