Rundreisen

So planst Du Deine eigene 1 wöchige Bali-Rundreise

Du möchtest Bali in einer Woche kreuz und quer bereisen und möglichst viel dabei sehen ?  Hier möchte ich Dir Vorschläge für eine intensive Rundreise durch Bali machen, bei der Du die meisten Highlights zu sehen bekommst.

Eine Intensivrundreise beinhaltet einen täglichen Ortswechsel. Somit kannst du in kurzer Zeit besonders viel entdecken, hast dafür aber den Stress jeden Tag ein- und auschecken zu müssen. Wenn Du es etwas ruhiger angehen möchtest, bleibe doch an den einzelnen Orten mindestens zwei Tage oder gerne noch etwas länger, insbesondere an den Orten, die dir besonders gut gefallen haben.

So bereitest Du Deine eigene Rundreise vor

Deine  Hotelzimmer solltest Du vorab über das Internet buchen. Dafür kannst Du z.B. ganz bequem eine Vergleichsseite nutzen, die die Preise aller großen Hotelbuchungsportale vergleicht.

Als nächtest benötigst Du den Transport. Dafür bieten sich zwei Möglichkeiten an – entweder Du buchst vorab einen Mietwagen oder Du buchst einen Mietwagen mit Fahrer.


Tag 1 – Ab in den Süden


Die Strände von Kuta, Legian, Seminyak, Nusa Dua oder Sanur eignen sich hervorragend für eine Akklimatisierung am ersten Tag: Entspannen, Baden oder ein Bummel durch die Stadt.  Wer mag kann den ersten Nachmittag bereits zum Meerestempel Tanah Lot fahren, um den spektakulären Sonnenuntergang zu erleben. Für eine Übernachtung bietet sich Seminyak sehr gut an.

Übernachtungsvorschläge für Seminyak 


Tag 2 – Weiter Richtung Ubud

Es geht in das kulturelle Herz der Insel Ubud. Nach dem Touristentrubel von Kuta erscheint der magische Affenwald wie eine ganz andere Welt. Hinterher bietet sich ein Besuch in einem der weltberühmten Spas an oder eine Wanderung durch die Reisfelder rund um Ubud. Abends kannst du eine der faszinierenden Tanzaufführungen in der Stadt besuchen. Eine Nacht solltest Du mindestens in Ubud verbringen.

Übernachtungsvorschläge für Ubud


Tag 3 – Das Hinterland von Ubud

Weiter geht es nach Tampaksiring zum Pura Tirta Empul, wo kunstvoll angelegte Wasserbecken mit kristallklarem heiligem Quellwasser gespeist werden. Auf einem kleinen Hügel in der Nähe des Tempels befindet sich die ehemalige Sommerresidenz des 1. Präsidenten Indonesiens Soekarno. Auch ein Stop bei den Königsgräbern von Gunung Kawi lohnt sich unbedingt. Am Nachmittag solltest du das Spektakel beobachten, dass Tausende Weisse Reiher veranstalten, die allabendlich zum Sonnenuntergang den kleinen Ort Petulu besuchen.

Vorschlag: 2. Übernachtung in Ubud


Tag 4 – Weiter Richtung Nordbali

Nach dem Frühstück geht es von Ubud aus in das Hochland bei Bedugul. Zuerst kannst du dich am Markt von Pancasari mit den exotischen Düften der Insel Bali vertraut machen. Kaufe am besten einige der leckeren Früchte. Die kannst du dann zu einem Picknick mit in den wunderschön gestalteten botanischen Garten mitnehmen.

Anschließend folgt der Besuch des direkt am Bergsee gelegenen Pura Ulun Danu Bratan. Am Nachmittag geht es über die landschaftlich wunderschöne, Strecke via Munduk nach Lovina in Nord-Bali. Wenn dir danach ist, kannst du den Nachmittag in den heißen Quellen von Banjar entspannen. Eine breite Auswahl an Unterkünften findest Du in Lovina.

Übernachtungsvorschläge für Lovina


Tag 5 – Die Küste entlang nach Ostbali

Am nächsten Morgen können in aller Frühe vor der Küste von Lovina Delphine beobachtet werden. Ein Halt in Singaraja, der größten Stadt Nordbalis, kann sich lohnen. Z.b. ein Besuch des alten Hafens. Kurz hinter der Stadt liegt die mystische Tempelanlage „Pura Beji“ im Dorf Sangsit. Weiter  führt die Reise entlang der malerischen Küstenstrasse im Osten zwischen dem Meer und Bergen Richtung Amlapura. Unterwegs können Sie immer wieder anhalten: Beim Art-Zoo, Pura Ponjok Batu, bei dem Stoffmanufaktur Surya Indigo in Pacung oder dem Wasserfall von Les nahe Tejakula.

Schliesslich führt die Fahrt zum Wasserpalast „Tirtagangga“. Von mehreren verschiedenen Ebenen, gespeist durch quellfrisches, kristallklares Wasser das einem Felshang entspringt, bietet sich dem Badenden eine Aussicht über eine märchenhafte Landschaft. Der Nachmittag in Amed kann noch zum Schnorcheln genutzt werden.

Übernachtungsvorschläge für Amed


Tag 6 – Den Osten erkunden

Von Amed geht es auf der Straße nach landschaftlich reizenden Strasse über Rendang zunächst zum Haupttempel der Insel, dem Pura Besakih. Hier kannst du unterwegs noch halten, um eine Wanderung durch die grünen Hügel und Reisfelder von Sidemen zu unternehmen.

Von Besakih solltest du eine Fahrt zum Ureinwohner-Dorf Tenganan unternehmen. Nachmittags  bleibt dann evtl noch Zeit zum Baden oder Schnorcherln in Padang Bai.

Übernachtungsvorschläge für Candidasa:


Tag 7 – Zurück in den Süden

Von Candi Dasa kann die Tempelhöhle Goa Lawah besucht werden in der Tausende Fledermäuse zuhause sind. Die in Klungkung gelegene Parkanlage Taman Gili mit der alten Gerichtshalle ist ebenso einen Besuch wert, bevor es auf der gut ausgebauten Schnellstraße zurück in einen der  Ferienorte Südbalis geht.

Übernachtung in  Südbali

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.