So erkundest Du die Insel Bali am besten in drei Tagen

Du möchtest die Insel Bali auf einer Rundreise erkunden, aber Dir steht nur wenig Zeit zur Verfügung ? Dann solltest Du Deine Inselerkundung auf einige wichtige Highlights beschränken:

 Hier ein Vorschlag, wie du in drei Tagen individuell die Highlights der Insel Bali bei einer Mini-Rundreise erkunden kannst. Der Ausgangspunkt ist einer der Ferienort im Süden. Dann geht es vom Süden der Insel über das gebirgige Zentralland bis an die Nordküste Balis.

Tag 1 : Von Südbali zum Bratan-See

tamanayunLos geht es früh am morgen in Südbali  zu einem Besuch des Dorfes Batuan, um die typisch balinesische Architektur kennenzulernen. Danach geht es weiter zum Reichstempel des einst mächtigen Königreichs Mengwi – Pura Taman Ayun. Der inmitten eines Lotossees gelegene Tempel gilt als einer der schönsten Tempel Balis.

Nach einer Mittagspause bietet sich ein Besuch des berühmten und spektakulären Heiligtums Tanah Lot an. Dieser Tempel liegt spektakulär auf einem Felsvorsprung im Meer, an dem die tosende Wellen des Indischen Ozeans nagen. Bei Flut ist der Tempel sogar vollständig von den Fluten umgeben.

Anschließend geht es weiter zum Pura Luhur Batukaru. Direkt am Fuße des 2.276 Meter hohen Vulkans Gunung Batukaru gelegen, des zweithöchsten Berges in Bali, bietet sich dir hier eine atemberaubende Naturkulisse. Die den Tempel umgebenden Bergwälder verleihen diesem Ort eine ganz besondere Atmosphäre.

Abschließend geht es nach Jatiluwih, einem der größten Reisanbaugebiete Balis, mit kunstvoll angelegten, jahrhunderte alten Reisterrassen. Die erste Etappe endet mit einer Übernachtung im Ort Bedugul.

Tag 1: Wo übernachten ?

puricandikuning
Das Puri Candikuning liegt etwa 300 Meter vom Pura Ulun Danu-Tempel entfernt und bietet einen wundervollen Blick auf den See Danau Beratan

Tag 2 : Von Bedugul nach Lovina

danau-bratan3Den folgenden Tag beginnst Du mit einer Erkundung der Region rund um Bedugul. Zuerst kannst du den Markt in Candi Kuning besuchen. Hier findest du eine unglaubliche Auswahl an exotischen Blumen, Obst und Gemüse sowie Gewürzen. Von da aus geht es weiter zum malerischen Bergsee Danau Bratan, wo sich mitten im See der Tempel Pura Ulun Danu befindet, welcher der Göttin der Seen und Flüsse geweiht wurde.

Nicht weit weg ist der botanische Garten, wo es neben Hunderten Pflanzenarten auch einen Hochseilgarten gibt. Nach einer Mittagspause in Bedugul und einem Essen mit Blick auf den Vulkankrater – geht es vorbei an den Zwillingsseen Danau Buyan und Danau Tamblingan vorbei. Auf dem Weg dorthin lauern wilde Affen am Straßenrand. Eine Wanderung durch die grüne Vegetation am Ufer der beiden Seen ist sehr zu empfehlen, dauert aber mehrere Stunden.

Alternativ folgst du der Strasse weiter bis in die kühlere Bergregion Munduks, um zu Fuß einen sehenswerten Wasserfall zu erkunden. Dann geht die Fahrt weiter bis an die Nordküste Balis, wo du in Lovina beim Abendessen den Sonnenuntergang bewundern kannst.

Tag 2: Wo übernachten ?

hotel-in-lovina2Das Puri Mangga Sea View Resort and Spa liegt zwar nicht direkt am Strand, dafür aber mit traumhaften Ausblick auf das Meer in den grünen Hügeln oberhalb Lovinas. Ideal zum Entspannen.

Tag 3 : Die Umgebung von Lovina

delfine-in-lovinaKurz vor Sonnenaufgang beginnt der Tag in Lovina. Mit Auslegerbooten fährst du hinaus aufs Meer um hautnah die Delphine vor der Küste Lovinas zu beobachten, die sich hier alltäglich bei Sonnenaufgang tümmeln. Je nach Lust kann anschließend geschnorchelt werden.

Am Nachmittag geht es weiter in den kleinen Ort Banjar. Die heißen Quellen dort, eingebettet in eine idyllische Gartenanlage bieten eine angenehme Entspannung. Interessant ist auch das einzige buddhistische Kloster der Insel Bali, das dort zu besichtigen ist.

Über eine wunderbare Panoramastrecke geht die Fahrt am frühen Abend zurück in den Süden der Insel. Oder Du setzt Deine Reise durch den Norden Balis fort, z.B. nach Pemuteran.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>